Doppelkupplungs- und Steuerungsmodule von BorgWarner Mehr Kraftstoffeffizienz bei Great Wall Motors - AutomobilKONSTRUKTION

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Doppelkupplungs- und Steuerungsmodule von BorgWarner

Mehr Kraftstoffeffizienz bei Great Wall Motors

Due DualTronic-Kupplungs- und Steuerungsmodule tragen zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz zahlreicher Fahrzeuge von Great Wall Motors bei Bild: BorgWarner
Anzeige
Der US-amerikanische Automobilzulieferer BorgWarner beliefert Great Wall Motors (GWM) mit maßgeschneiderten DualTronicTM-Kupplungs- und Steuerungsmodulen. Die mit Magnetventilen und Reibelementen ausgestattete Technologie kommt im eigens von GWM entwickelten, nasslaufenden Doppelkupplungsgetriebe (DKG) zum Einsatz.

Neben einer verbesserten Kraftstoffeffizienz und Fahrdynamik sollen BorgWarners Doppelkupplungs- und Steuerungsmodule eine gesteigerte Hitzebeständigkeit, skalierbare Drehmomentkapazität und abstimmbare Starteigenschaften bieten. Das speziell von GWM entwickelte, nasslaufende 7-Gang-DKG ist zunächst für den neuen WEY und andere bekannte Modelle des chinesischen Automobilherstellers verfügbar.
„Aufgrund zunehmend strenger werdender Abgasrichtlinien und höherer Anforderungen hinsichtlich des Kraftstoffverbauchs setzen chinesische Hersteller verstärkt auf Technologien, die ökologische Vorteile bieten“, sagt Robin Kendrick, President und General Manager bei BorgWarner Transmission Systems. Im März habe man mit der Serienproduktion unserer individuell auf die Anforderungen von GWM abgestimmten Doppelkupplungs- und Steuerungsmodule begonnen. „Seit Beginn unserer strategischen Partnerschaft mit GWM im Jahr 2013 unterstützen wir den Automobilhersteller bei seinem Wachstum auf dem chinesischen Markt.“
Das DualTronic-Kupplungsmodul nutzt zwei nasslaufende Kupplungen, wobei jeweils eine für die geraden und eine für die ungeraden Übersetzungsstufen zuständig ist. So ermögliche die Technologie Schaltvorgänge in Sekundenbruchteilen und biete ein verbessertes Fahrverhalten ohne spürbare Unterbrechungen der Zugkraft, heißt es. Mit ihrem speziell entwickelten Nutdesign kombinierten die segmentierten, nasslaufenden Reibelemente des Kupplungsmoduls eine gesteigerte Hitzebeständigkeit und hohe Drehmomentkapazität mit verlässlicher Funktionalität über den gesamten Lebenszyklus des Getriebes hinweg.
Mithilfe kompakter elektrohydraulischer Magnetventile reguliert das Steuerungsmodul die Kupplung für schnelle Schaltvorgänge und eine dynamische Leistungsentfaltung. Zudem steigert die kompakte und modulare Bauweise des Systems die Kraftstoffeffizienz durch Einsparungen bei Größe und Gewicht des Getriebes.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige