dSpace auf der embedded world 2017 Im Zeichen von E-Mobilität und hochautomatisiertem Fahren - AutomobilKONSTRUKTION

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

dSpace auf der embedded world 2017

Im Zeichen von E-Mobilität und hochautomatisiertem Fahren

Anzeige
Wie sich die großen Herausforderungen der Elektromobilität und des hochautomatisierten Fahrens effizient und sicher meistern lassen, zeigt dSpace auf der heute in Nürnberg beginnenden embedded world mit gleich drei Produktneuheiten.

Ihre Premiere feiert die neue MicroAutoBox Embedded SPU, eine kompakte und robuste Prototyping-Hardware, mit der die Daten der zahlreichen Umgebungssensoren hochautomatisierter Fahrzeuge komfortabel und synchron verarbeitet und fusioniert werden können. Durch die Kombination aus sehr leistungsstarker Prozessoreinheit, Schnittstellen für alle wichtigen Sensoren und Fahrzeugbusse sowie der grafischen Software-Umgebung RTMaps bietet sie den Angaben zufolge eine All-in-one-Lösung für die effiziente Entwicklung von hochautomatisierten Fahrfunktionen.

Cluster-Simulation für mehrere Millionen Testkilometer
Wie man darüber hinaus mehrere Millionen Testkilometer für hochautomatisierte Fahrfunktionen oder alternative Antriebssysteme auf einem PC absolvieren kann, und das sogar schneller als in Echtzeit, zeigt dSpace mit seiner neuen Cluster-Simulation. Durch den automatisierten Einsatz vieler Instanzen der PC-basierten Simulationsplattform VEOS in einem Cluster lasse sich die Zahl der gleichzeitig ausgeführten Simulationen vervielfachen, heißt es. Die zahlreichen Testkilometer in dieser frühen Entwicklungsphase führten zu einer sehr hohen Software-Qualität, noch bevor HIL-Tests oder reale Testfahrten beginnen.
Abgerundet wird der Messeauftritt durch eine dritte Premiere: Das neue Scalexio DS6001 Processor Board, ein leistungsfähiger Echtzeitrechner in einer platzsparenden Board-Ausführung, ermöglicht jetzt noch flexiblere und kompaktere Systemaufbauten. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammen mit weiteren I/O-Boards direkt in ein kompatibles Scalexio-LabBox-Chassis integrieren.
embedded world: Halle 4, Stand 316
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige