Jaguar Land Rover wagt Blick ins Jahr 2040 Das Lenkrad der Zukunft steht im Wohnzimmer - AutomobilKONSTRUKTION

Jaguar Land Rover wagt Blick ins Jahr 2040

Das Lenkrad der Zukunft steht im Wohnzimmer

20170904_Future_Steering_Wheel_Sayer_JLR_Tech_Fest.jpg
Das Lenkrad der Zukunft arbeitet mit Künstlicher Intelligenz Bild: Jaguar Land Rover
Anzeige
Auf seinem erstmals ausgetragenen Tech Fest stellt der britische Automobilhersteller Jaguar Land Rover vom 7. bis 10. September in London seine Vision des intelligenten Lenkrads der Zukunft vor. Im Jahr 2040 könnte es das einzige Teil eines Automobils sein, das sich noch im persönlichen Besitz des Fahrers befindet.

Das futuristische Lenkradkonzept von Jaguar Land Rover hat seinen Standort nicht im Auto, sondern in den heimischen vier Wänden. Dort soll es die Rolle eines vertrauensvollen Helfers übernehmen. Die „Sayer“genannte Studie ist das erste über Sprachsteuerung bedienbare Lenkrad mit Künstlicher Intelligenz und soll hunderte von Aufgaben übernehmen – darunter auch das Steuern eines Autos.

Auf dem Tech Fest zeigen die Briten das Lenkrad als zentrale Komponente der virtuellen Zukunftsstudie Jaguar Future-Type, welche die Mobilität des Jahres 2040 erforscht. Benannt ist das als skulpturiertes Kunstwerk gestaltete Lenkrad nach Malcolm Sayer. Der zwischen 1951 und 1970 für Jaguar tätige Designer und Aerodynamiker zeichnete unter anderem für die LeMans-Siegerwagen C- und D-Type sowie den legendären E-Type verantwortlich.

Das Lenkrad der Zukunft bestätigt die Mitgliedschaft seines Besitzers in einem Service Club, der ein exklusiv auf das Mitglied zugelassenes oder ein mit anderen Mitgliedern der Community gemeinsam genutztes Auto auf Anfrage zur Verfügung stellt.

Die Vision spielt in einer Welt mit autonomen, elektrisch angetriebenen und untereinander voll vernetzten Fahrzeugen. Zur Erfüllung ihrer Mobilitätsbedürfnisse besitzen die Menschen in der Regel kein eigenes Auto mehr, sondern bestellen sich das Fahrzeug ihrer Wahl, wo und wann sie es benötigen. Das vernetzte Lenkrad könnte künftig das einzige Teil eines Autos sein, das noch im persönlichen Besitz verbleibt. Es könnte die Routenplanung genauso übernehmen wie den Weckdienst oder das Anfordern des Wagens. Und falls der Fahrer selbst am Steuer sitzen will, würde es auch als klassisches Lenkrad funktionieren.

Das Tech Fest von Jaguar Land Rover findet am international renommierten Central Saint Martins College für Kunst, Design und Technologie in London statt. Nach einem Tag für Fachbesucher ist es vom 8. bis 10. September auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich. Innovative Ausstellungsobjekte und interaktive Displays sollen die positiven Auswirkungen moderner Technologien auf Autofahrer und die Industrie demonstrieren. Teilnehmer können demnach einen Blick weit in die Zukunft werfen – in eine Welt, in der sich Autos von selbst fortbewegen und Fahrzeuge nur noch geteilt statt persönlich besessen werden.

www.jaguarlandrover.com

Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Schmierstoffe für anspruchsvolle Automobilanwendungen

Aktuelle Ausgabe

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Video-Tipps

Unser aktueller Video-Tipp: BMW Studie Vision Next 100 - 100 Jahre BMW

Weiterbildung

Weiterbildungsangebote für den Konstruktions- und Entwicklungsingenieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de